Geburtstag & Gedanken.

Oh mann … Ja wieder bin ich ein Jahr älter geworden. 33 Jahre. Wow. Ich kann immer noch nicht fassen, wie schnell die Zeit vergeht.

 

 

 

Mit meinem Mann bin ich nun auch schon seit 9 Jahren zusammen. Wirklich?! Unfassbar, man hat manchmal einfach kein Zeitgefühl. Und bevor jetzt alle fragen: 8,5 Jahre verheiratet?! Unbelievable!

 

 

 

Jeder hat sein eigenes Tempo und Dinge, die im Leben passieren und deinen Plan völlig über den Haufen werfen. Also lehnt euch zurück, verfolgt weiter meine verrückte kleine Welt und lasst euch überraschen, so wie ich es auch tue.

 

 

 

Jetzt aber zu meinem Gedanken, den ich mir für meine weiteren Jahre gemacht habe.

 

 

 

Kaum ist das Wochenende rum, verplant man schon wieder das nächste Wochenende. Neigt sich ein Jahr dem Ende, schmiegt man schon gleich die Pläne für das neue Jahr. Oder, da hab ich doch recht?

 

 

 

Wir leben also nie im Jetzt und Hier - sondern immer nur in der Zukunft. Weit voraus in der Zukunft, und übersehen die kleinen wichtigen Momente im Leben. Leider haben wir genau das verlernt. Durch unseren Job, unsere Verpflichtungen. Ich sage jetzt nicht, lebe jeden Tag als ob es dein letzter wäre, denn die Rechnungen solltest du trotzdem bezahlen. Aber lebe bewusster. Und denke positiv. Und man sollte auch nicht auf jeden kleinen Cent achten. Wenn mein Sohn einen Ballon am Straßenfest möchte, dann bekommt er diesen Ballon. Ist er happy, bin ich es auch. Auch, wenn der Ballon dann vielleicht in 1 Woche nicht mehr so schön an der Decke schwebt, aber für den Moment war mein Karlito glücklich und zufrieden.

 

 

 

Mir ist echt in den letzten Tagen wieder bewusst geworden, dass ich viel mehr im Moment leben muss und nicht immer an das was kommt, denken sollte. So kann ich jede einzelne Sekunde genießen und in mich aufsaugen. Und vorallem, sich nicht von allem und jedem stressen lassen. Puh, also diese ganze Nachbarschaftsscheisse hat mich echt jede Menge Kraft gekostet… kann ich nur immer wieder wiederholen.

 

 

 

Passend dazu kam heute auch das perfekte Geschenk „Am Arsch vorbei geht auch ein Weg“! Ich bin schon so gespannt auf dieses Buch – kennt das jemand von euch?

 

 

 

Auch wenn vieles im Leben nicht so läuft wie wir es gerne hätten, es hat einen Grund. Vielleicht sind wir noch nicht bereit für das, was wir uns wünschen. Und müssen erst noch wachsen, um es wertschätzen zu können.

 

 

 

Ich wünsche mir nun für mich selbst, dass ich öfters abschalte und mich auf Karl und mich konzentriere.

 

 

 

Und so blöd es jetzt klingen mag, aber ja, auch von social media sollte ich einen gesünderen Abstand nehmen. Das bedeutet jetzt nicht, dass ich nichts mehr blogge oder poste. Es soll nur bedeuten, dass mir mehr bewusst sein sollte wie ich meine Zeit einteile und investiere. Man kann Stunden in Facebook verbringen, ohne, dass man etwas Sinnvolles macht. Ufff…..

 

 

 

Und wie Onkel Georg immer zu sagen pflegte „Genieße dein Leben ständig, denn du bist länger Tod als lebendig.“

 

 

 

Also, Hoch die Gläser und happy birthday to me J

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0