Kryolipolyse

 

Kryolipolyse: da friert mir glatt das Fett weg

 

 

 

 

 

Ach ja, wer mich kennt, der weiß, dass ich immer etwas mit meinem Gewicht ein Problem habe. Mal gehe ich eine Zeit lang ins Fitness, ernähre mich gesund und bin einigermaßen zufrieden, und dann gibt es wieder Monate, wie jetzt, wo ich mega unzufrieden und so schwer wie noch nie bin…

 

 

 

Mein Gewicht schwankt leider immer so zwischen 62/63kg und wie jetzt 69/70kg. Und was stört mich am meisten? Der Hüftspeck und der Bauch. JA, der Bauch. Ich hatte früher nie einen Bauch!!! Ich bin sooo gern Bauchfrei rumgelaufen, konnte Schokolade ohne Ende essen und der Speck hat sich nie an meinen Bauch ran gewagt. Tja. Vorbei sind die Zeiten. Mein Mann, der 10 Jahre älter ist, meinte schon immer: Warte ab, ab 30 verändert sich dein Körper und du nimmst nicht mehr so leicht ab. Hab ich das geglaubt? Natürlich nicht!!

 

 

 

Und jetzt mit 34 renne ich mit einer Fettschürze rum. Oder Schwimmreifen. Egal. Unschöner Ausdruck für eine fiese Erfindung der Natur: durch Schwangerschaft können sich die Bauchmuskeln spalten, und egal wie viele Situps man macht, da passiert rein gar nix. Glaubt mir, ich habs getestet.

 

 

 

Was gibt es also für Möglichkeiten neben Sport oder Diät? …eine Fettabsaugung - das gibt aber dann furchtbare Dellen. Will ich das? Nein. Ist mir auch zu teuer und ich hab einfach zu viel schiss davor. Also muss eine andere Lösung her. Ich habe es schon mit EMS-Training probiert, nach einem Jahr waren ein paar Zentimeter weg, laut Gerät hatte ich mehr Muskelmasse, aber dramatisch war das Ergebnis nicht.

 

 

 

Als ich jetzt vermehrt Berichte über Kryolipolyse gelesen habe, war mir klar, dass ich das mal testen muss.

 

 

 

Was ist Kryolipolyse?

 

 

 

“Unter Kryolipolyse (von altgriechisch κρύος kryos = „Frost, Eis“, λίπα lipa = „fett“ und λύσις lysis = „Lösung, Auflösung“) versteht man die Verminderung von Fettzellen durch lokale Anwendung von Kälte zu kosmetischen Zwecken. Es handelt sich um eine nicht-invasive Technik, bei der eine Fettwulst in ein Gerät eingesaugt und darin etwa eine Stunde unterkühlt wird.” (siehe Wikipedia)

 

 

 

Was passiert hier? Die Methode ist für lokal begrenzte Fettpölsterchen, also Reiterhosen, Po, Wackelärmchen oder eben Bäuchlein. Die betroffene Hautregion wird erst mal näher analysiert, ob Kryolipolyse überhaupt das Richtige ist. Dann macht man die Region frei, es wird eingezeichnet, wo das Gerät drauf soll und dann kommt ein Tuch mit “Frostschutz” drauf, um Erfrierungen an der Haut zu vermeiden.

 

 

 

Das Gerät selbst besteht aus einem Aufsatz, einer Pumpe und einer Kühleinheit. Das Fett wird angesaugt und dann auf -9 Grad runtergekühlt. Dabei sterben viele Fettzellen ab, die der Körper dann einfach abtransportiert. Leider hat das größte Saugstück nicht gepasst – da war mir aber wieder klar, dass ich doch nicht soooo fett bin, wie ich dachte. Die Behandlung selbst ist nicht unangenehm. Das Teil lag bei mir auf dem Bauch, und nur in den ersten 5 Minuten spürt man ein leichtes Ziepen. Von der Kälte habe ich nichts gespürt, und da ich am Bauch ordentlich Fett zu bieten habe, gab es auch keine blauen Flecken.

 

 

 

Direkt nach der Behandlung muss die Region direkt massiert werden. Empfehlenswert ist es, im Anschluss eine Lymphdrainage durchführen zu lassen.

 

 

 

Prognose von Jessi: bis zu 4-5 cm Taillenumfang kann man verlieren. Die Wirkung soll nach ca. 4 Wochen sichtbar werden, nach 8 Wochen dann komplett sein. Falls ich weiter Fett verlieren möchte, kann ich in 3 Monaten nochmal zum Frieren…..

 

 

 

Die Kosten der Behandlung sind sehr unterschiedlich. Ich habe ein Weihnachtsangebot genutzt und „nur“ 99€ für eine Region bezahlt. Aber hier gibt es auch Studios, die locker 400-500€ berechnen. Gemessen an einer Fettabsaugung mit 2500 € und einer Narkose ist das mehr als vernünftig.

 

 

 

Ich hab mir vor ca. 2 oder 3 Wochen hinten die Fettpölsterchen einfrieren lassen, und ich finde, ja, man sieht einen Unterschied. Jetzt am Bauch bin ich sehr gespannt….Ich werde berichten, ob es funktioniert. Wer wie ich Wert auf wirklich gute Behandlung legt, dem kann ich da Studio „MJ-Beautylounge“ in Kämpfelbach wärmstens empfehlen. Beide, also Marcel und Jessi sind super kompetent, haben einen tollen Humor und sind vorallem ehrlich. Es geht hier nicht ums reine Geld verdienen. Wenn eine Region zum Einfrieren nicht geeignet ist, weil dann sonst vielleicht zu viel Haut hängen würde oder ähnliches, wird einem dies direkt gesagt.

 

 

 

…und wer das nicht probieren möchte – das Studio bietet auch noch andere Sachen. Hab mir hier schon mal die Zähne bleachen und meine verstochenen Augenbrauen durchs Lasern korrigieren lassen!

 

Bevor jemand fragt - nein, keine Werbung - alles selbst bezahlt - einfach nur eine ehrliche Empfehlung :-)

 

 

0 Kommentare