welcome to my Mamablog  :-)

Ein paar von euch kennen mich vielleicht, da ich früher schon unter meinem richtigen Namen eine Homepage hatte. Seit 2017 bin ich nun als "Karlitosmummy" unterwegs und hoffe, euch gefällt mein neuer Blog!

And again... Allgäu!

 

 „Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah…“

Tut mir leid, hier war es sehr sehr ruhig…

 

Bedingt durch das Studium und die erste Prüfung Ende September kam ich einfach nicht dazu, etwas zu schreiben, bzw. musste mich einfach auf das Lernen konzentrieren.

 

 

 

Hinzu kamen zwei wunderschöne Hochzeiten im September. Einmal in der Schweiz, in Gstaad – ein Traum. Und eine Woche später war dann mein Bruder dran und heiratete in Neuhausen (bei Bad Liebenzell).

 

 

 

Und dann ging es nach meiner Prüfung direkt für eine Woche ins Allgäu! Ja, ich weiß, wer mich kennt der wird jetzt sagen „Du und Berge?!“ – aber ja, meiner Mama und Karl zu Liebe ging es wie letztes Jahr, ins Allgäu!

 

 

 

Da wir letztes Jahr in „Lachen“ waren, schauten wir uns gleich ein paar andere Höfe im Umkreis von Füssen an. Wir verliebten uns dann in einen Hof in Seeg, super schön abgelegen zwischen Feldwegen, weit von der Hauptstraße und vor dem Haus war eine alte schwarze Ziege am Baum angebunden – super urig! Wir hatten eine Ferienwohnung mit zwei großen Schlafzimmern, einer Wohn-und Essküche und einem Bad. Highlight war der Ausblick bzw. das Bergpanorama. Unglaublich schön.

 

 

Wer die Gegend nicht kennt: die Gemeinde Seeg liegt im Landkreis Ostallgäu und gliedert sich in 48 Ortschaften. Der Luftkurort Seeg ist umgeben von sanften Hügeln, saftigen grünen Wiesen und Weiden, der eindrucksvollen Allgäuer- und Ammergauer Bergwelt, Moorflächen sowie von etlichen kleinen und mittelgroßen Seen und Weihern.

Eingebettet in die idyllische Landschaft laden beispielsweise die beiden Seeger Seen, der Schwaltenweiher (Strandbad), der Bischoffsee, der Neuweiher, der Korbsee, der Schönewalderweiher und der Kögelweiher zum Träumen, Verweilen, Spazieren, Baden, Rudern und Angeln ein.

 

 

 

Wasserratten kommen ferner in den Thermen, Spaß- und Erlebnisbädern der Umgebung auf ihre Kosten, zum Beispiel im Alpspitz-Bade-Center in Nesselwang (Entfernung ca. 11 km), im Alpenbad Pfronten (Entfernung ca. 12 km), in der Königliche Kristall-Therme Schwangau (Entfernung ca. 19 km) oder in der Therme Bad Wörishofen (Entfernung ca. 49 km).

Die phantastische Natur kann ebenso bei einer gemütlichen oder auch anspruchsvollen Radtour, beim Nordic Walking oder beim Wandern erkundet werden. Definitiv ein Erlebnis ist die Kamelfarm „Rent a camel“ mit Streichelzoo, Trekkingangeboten, Bazar und viel Wissenswertem über Trampeltiere, Dromedare und Co.

Zu entdecken gibt es noch rund um Seeg natürlich viel mehr. Romantische Kapellen, Burgruinen sowie Wander- und Rundwanderwege, die phantastische Aussichten gewähren.

 

 

 

Wir hatten und dieses Jahr vorgenommen, Karl die Königsschlösser zu zeigen. Wir sind gleich früh nach Hohenschwangau und sind mit der Kutsche hoch zum Schloss Neuschwanstein. Ich muss nur leider sagen, dass die Tour nicht mehr das ist, was sie einmal war. Früher ging die Führung gute 45 min, man konnte so viele Räume sehen und hatte wirklich einen tollen Einblick gewonnen. Heute ist es leider nur noch Massentourismus. Man wird da Gruppenweise in 20min durchgeschleust. Schade, wirklich schade.

 

mehr lesen 3 Kommentare