15. Mai 2018
Karlito, im Moment hast du es ziemlich eilig. Ich habe das Gefühl, täglich zu sehen, wie du wächst und dich entwickelst. Ganz wunderbar ist das, denn mit jedem kleinen Entwicklungsschub, den du durchmachst, verstehst du mehr und kannst dich mir immer besser verständlich machen. Und bald bist du 23 Monate alt... omg... ! Wie die Zeit rennt! Sprachlich machst du gerade eine riesige Entwicklung durch. Bereits seit zwei, drei Wochen beobachte ich, wie du immer mehr von dem verstehst, was ich...
21. April 2018
Karlchen, nächste Woche bist du sage und schreibe 22 Monate alt. So viel Zeit, gefüllt mit Glück, ersten Malen, Angst, Spaß, Ärger- mit LEBEN!! Und dieses Leben mit dir ist vor allem eines nie: langweilig. Die letzten Wochen waren nicht gerade einfach, aber dennoch genießen wir unsere Zeit in vollen Zügen. Wir sind gerade stundenlang – jeden Tag – im Garten. Denn hier bist du nicht mehr wegzukriegen. Die ersten Tage konnte ich mein Red Bull trinken und vor mich hin träumen, während...
17. April 2018
Zeit für Trauer. Zeit, die ich zum Glück nicht alleine durchstehen muss, – aber ein wenig mehr allein bin ich doch. Und alles kommt nochmal auf den Prüfstand. Zwei geliebte Menschen in so kurzer Zeit. Trauer ist der stärkste Stress, den ein Mensch überhaupt erfahren kann. Aber Trauer verändert auch: Wir gehen bewusster durchs Leben, legen vielleicht ganz andere Maßstäbe an unseren Alltag an, entwickeln einen Blick für das, was wir als wesentlich ansehen.
15. April 2018
… um mal ganz ehrlich zu sein… Als ich noch nicht deine Mama war, … da wusste ich auch noch nicht, dass es Tage gibt, an denen ist man so müde, dass die Beine wehtun und man beim Aufstehen am liebsten gleich wieder ins Bett zurück möchte. … da hatte ich überhaupt keine Ahnung, wie sehr ständiges mit-Gegenständen-irgendwo-dagegen-schlagen an meinen Nerven zerren kann. … da hätte ich nie gedacht, dass Mamasein auch bedeuten kann, monatelang nicht einmal abends eine Stunde für...
14. April 2018
Als ich noch nicht deine Mama war... Mit einem Kollegen habe ich diese Woche ein etwas seltsames Gespräch geführt. Wir alberten ein wenig herum, weil er an diesem Tag früher gehen durfte als ich, woraufhin ich ihm genüsslich meinen freien Tag und die Tatsache, dass ja sonst immer früher Feierabend habe, unter die Nase rieb. Seine Antwort darauf: „Hm, jetzt könnte ich ja gemein sein und sagen „Ätsch, dafür hast du ein Kind!“ – „Na… ZUM GLÜCK!!“, war meine strahlende...
12. April 2018
… das Gefühl, wenn ich dich aus der Kita abholen darf. Sobald die Erzieherin deinen Namen ruft, kommst du aus dem Spielzimmer. Du siehst mich in der Türe stehen und rennst mit einem Strahlen im Gesicht und lautem „Mama!“ auf mich zu. Am liebsten würde ich fünf Minuten mit dir hier stehenbleiben und dich nur an mich drücken. Deinen Duft riechen und einfach das Gefühl genießen, dich wieder bei mir zu haben. Die Liebe spüren, die mein Herz überflutet. Stattdessen zappelst du los,...
05. April 2018
Scherben. Irgendwie läuft ja zur Zeit alles schief. Trockner kaputt. Geschirrspüler kaputt. Baumschnitt doppelt so teuer, weil die Nachbarn uns das nicht über ihr Grundstück abtransportieren lassen wollten. Autoreparatur. Neue Couch musste her. Nun sagt uns plötzlich der Landschaftsgärtner ab, der diese Woche unseren Garten hätte machen sollen (Auftrag wurde im Januar !! erteilt)… eigentlich könnt ich nur noch heulen. ABER, es muss ja auch lustige Moment geben, oder? Teeküchen gibt...
04. April 2018
1. Mit Karl in den Zirkus gehen 2. Picknicken zu dritt 3. Wochenende in Amsterdamm 4. Tiramisu selber machen 5. Zur Massage gehen 6. Etwas selber nähen (Tasche für die Sandelsachen?) 7. Wieder öfters hohe Schuhe anziehen 8. Stop mit Jogginghose – einmal die Woche darauf verzichten 9. Eine Weiterbildung machen 10. Mehr Bücher lesen 11. Ein schönes Kleid kaufen 12. das Leben genießen- genau so, wie es ist 13. mindestens einmal pro Woche bloggen 14. auf ein Konzert gehen 15. Küssen. Mit...
20. März 2018
Für uns Eltern stehen die Oster-, Pfingst- und auch bald Sommerferien vor der Tür. Und einige Eltern erwischt damit auch die jährliche Kita-Schließzeit. Für die, die noch nicht so genau wissen, was sie eigentlich machen sollen – weil die Traumreiseziele ausgebucht sind, die Wunschreiseziele nicht bezahlbar oder weil einfach noch keine Zeit oder Lust zum planen war – habe ich noch ein paar schöne, schnelle Urlaubsideen mit Kindern herausgesucht, die definitiv eine Überlegung wert...
17. März 2018
Den Satz „Ich hab keine Zeit“ kennt wohl jeder. Aber warum sind wir immer so verplant? Warum ist alles im Terminkalender immer wichtiger, als wir selbst? Und ist es nicht viel häufiger an der Zeit, andere Prioritäten zu setzen? Ich habe heute Morgen ehrlich gesagt vergessen, Karlito’s Tasche für die Kita vorzubereiten… die Zeit wäre da gewesen, aber irgendwie…mein Kopf war wo anders. Und dann rief mein Mann mich gerade auf der Arbeit an, er habe vor der Arbeit noch den Müll...

Mehr anzeigen