16. Januar 2018
Bist Du glücklich? Blöde Frage! Ja, die Frage aller Fragen, oder? Egal, in welcher Lebenslage. Neuer Job – bist du glücklich? Frisch verheiratet – bist du jetzt glücklich? Gerade entbunden – happy? Eine Mutter muss ja wohl glücklich sein, scheint hinter der Frage zu stecken. Kann man schließlich noch unglücklich sein, wenn man Kinder hat? Wer mich als Mutter fragt, ob ich glücklich bin, der möchte ein verklärtes Lächeln über mein Gesicht huschen sehen wenn ich von ganzem...
12. Januar 2018
Ob Auto, Internet oder Süßigkeiten – jeder hat etwas, auf das er nicht mehr verzichten möchte. Aber ist es wirklich so schwierig, auf etwas zu verzichten oder ist es nur Kopfsache? Erst gestern hatte ich es mit meinem Chef wieder darüber. Wir lieben beide Süßes und ohne Schokolade ist der Tag nicht auszudenken. Aber ist das wirklich so, dass man es zwingend braucht?? Fangen wir doch mal im Haushalt an, mit einem Staubsauger. Ist dieser tolle Elektroartikel aus unserem Alltag...
07. Januar 2018
„Gehen wir nach der Arbeit noch was essen?“ – „Ne, du, lass mal, ich muss dann noch nach Hause fahren, und ich hab einfach keine Zeit!“ Kommt euch das bekannt vor? Mir sehr! Aber ich glaube, dass hat auch viel mit der Lebenseinstellung zu tun. Als ich auf St.Thomas, USVI, war, war es für uns total normal, abends nach der Arbeit noch ins Kino oder in ein Restaurant zu gehen. Hier hingegen ist das zwischen Montag und Freitag wie ein Tabu-Thema. Klar stresst der Alltag, der Job, die...
20. Dezember 2017
Wenn man meinen Mann und micih einzeln auf der Couch Platz nehmen lassen würde, würden wir auf andere sicher frustriert und erschöpft wirken. Seit Karl da ist, ist Erziehung ein ständiges Streitthema bei uns. Und ganz ehrlich, die Partnerschaft droht daran zu zerbrechen. Wie viele andere Paare waren wir nicht darauf gefasst, was es bedeutet, Eltern zu sein. Beim ehrlichen Austausch im Freundeskreis fallen schon mal drastische Sätze wie "ein Kind ist wie eine Atombombe für die Beziehung"....
17. Dezember 2017
…zwei linke Hände haben Ist mir kein unbekannter Begriff, da mein Mann nie einen Hammer in die Hand nehmen würde, um ein Bild aufzuhängen, geschweige denn tapezieren oder Ähnliches. Unter vor allem in den letzten Wochen… oh man, wie gerne hätte ich mir da einen Handwerker als Mann gewünscht! Es ist furchtbar, wenn man für jeden Sch.. jemand anderen benötigt und bezahlen muss. Manche glauben, Sie haben zwei linke Hände, weil sie wie ein vierjähriges Kind zeichnen. Und andere haben...
15. Dezember 2017
„Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.“ Und doch ist es nicht immer leicht, spontan zu sein. Besonders für die, die ihren eigenen Alltag und den der Familie zusammenhalten müssen. Wie offen ist dein eigenes Leben? Ich weiß noch ganz genau, es war im Jahr 2005. Ich hatte einen Nebenjob in einem Schuhladen, und es war freitagnachmittags. Simone, damals Azubi, und ich wollten schon immer mal nach Paris. Wir schauten uns an und meinten spontan,...
13. Dezember 2017
Schuldig! Ich geb es zu! Wenn man mir einen Preis geben könnte, dann, für’s Geldausgeben. Hier bin oder wäre ich Weltmeister. Ich kann es mir aber selbst nicht erklären. Ich schaffe es jeden Monat, alles auszugeben, was ich habe, und manchmal leider noch mehr als eigentlich nötig! Hier was gekauft, da was gegessen, und Mitte des Monats ist das Geld auf einmal weg. Irgendwie bin ich chronisch pleite, obwohl ich nicht unbedingt über meinen Verhältnissen lebe. Aber kann man so etwas in...
10. Dezember 2017
Hast du dich je gefragt, ob du die Wahrheit lieber verschweigen solltest, um die Gefühle einer andren Person nicht zu verletzen? Aufrichtigkeit ist oft sogar der netteste und ehrenhafteste Weg, um dich auszudrücken und es hilft anderen Menschen nicht Gefahr zu laufen sich fälschlicherweise geschmeichelt zu fühlen oder unangebrachtes Vertrauen an den Tag zu legen. Ich erlebe es leider so oft, dass dich jemand anlügt, immer und immer wieder, es aber nicht zugibt, dass er lügt! So etwas...
03. Dezember 2017
"Du bist schon genauso pingelig wie deine Mutter!“ oder "Du bist so geizig wie dein Papa!“ Solche Sätze lassen uns alle zusammenzucken. Viele unserer Angewohnheiten werden von den Elternteilen durch die Erziehung geprägt und oft sind einem die Ähnlichkeiten gar nicht bewusst, aber sie können eine große Last für das eigene Leben werden. Oft sind es banale Sätze: "Über Geld spricht man nicht." Oder: "Ohne Fleiß kein Preis." Fast jeder kennt solche Glaubenssätze aus seiner Familie....
21. November 2017
Die Fähigkeit, Menschen für sich einzunehmen, ist für Babys überlebenswichtig. Gut und böse können schon Babys unterscheiden. Karl weiß haargenau, dass er mit seinen Buntmalstiften nicht auf dem Teppich malen sollte – machen tut er es manchmal absichtlich trotzdem. Babys kommen bereits mit einer Form von Gewissen auf die Welt. Heißt das im Umkehrschluss, dass wir keinen Einfluss auf die moralische Entwicklung unserer Zwerge haben? Das Meiste von dem, was wir für gut halten, ist...

Mehr anzeigen