Jobwise...Thema Anschreiben

Ist ein Bewerbungsanschreiben heute √ľberhaupt noch notwendig? ūü§Ē

 

Ein Bewerbungsanschreiben kostet einem vor allem eines: Zeit. Zeit, die man sich unter Umständen sparen könnte. Denn aktuelle Arbeitsmarktstudien zeigen: Viele Personaler legen mittlerweile weniger Wert auf das persönliche Schreiben. Bedeutet das, man könnte einfach darauf verzichten?

 

Pers√∂nliche Zeilen verlieren an Bedeutung. Viele Entscheider halten sie sogar f√ľr wenig aufschlussreich und machen sich lieber auf andere Art ein Bild von den Jobsuchenden.

 

Bewerbungsanschreiben spielen bei der Jobsuche und f√ľr die Einladung zum Vorstellungsgespr√§ch eine immer unwichtigere Rolle. Fast die H√§lfte der Entscheider in den HR-Abteilungen ber√ľcksichtigen heute auch Bewerbungen ohne Anschreiben. Bin da nicht ganz der Meinung. Perfekt verfasst, erh√∂ht es die Chancen und zeigt mir, dass der- oder diejenige sich gerade wirklich auf unsere ausgeschriebene Stelle bewirbt.

 

Aber ob ein Anw√§rter f√ľr eine Stelle geeignet ist, zeigt sich meist eher √ľber den Lebenslauf und weiteres Potenzial und die ebenso wichtigen charakterlichen Eigenschaften stellen sich dann in einem Vorstellungsgespr√§ch heraus. Zugegeben, der Stellenwert des Bewerbungsanschreibens hat gelitten. Trotzdem ‚Äď ein pr√§ziser und mit Referenzen unterf√ľtterter Text verbessert bei einigen Personalern noch immer die Chance auf ein Vorstellungsgespr√§ch.

 

Also: Um sicherzugehen, solltet ihr, wenn ihr eine Bewerbung schreibt, daher nicht automatisch auf das Anschreiben verzichten ūüėä

Kommentar schreiben

Kommentare: 0