Artikel mit dem Tag "Muttersein"



30. August 2019
Ist schon wieder eine Weile her, dass ich hier etwas geschrieben bzw. gepostet habe… Eigentlich hatte ich mir ja vorgenommen, mindestens 1xWoche einen Beitrag zu veröffentlichen. Aber manchmal hat man einfach keine Lust zu schreiben, oder auch kein Thema, über das man schreiben möchte. Heute morgen gab es jedoch eine lustige Situation. Ich stehe ja immer vor den Männern auf, damit ich abhaue, so lange Karl noch schläft. Und da liegt der kleine Mann in unserem Bettchen und fängt im...
26. Januar 2019
Ganz ehrlich, wenn ich Karl so beobachte, ihn angucke, bin ich so stolz auf ihn. Wirklich. Er ist so ein toller Junge! Klar, gibt es auch Momente, wo ich kurz mal ausrasten könnte. Aber das sind vielleicht 5 min am Tag, wenn überhaupt. Ansonsten beschäftigt er sich viel selbst, ist mega lustig, macht Witze, tanzt gerne, … ich könnte ewig weiterschwärmen! Ja. Und wenn man es genau betrachtet, lernt ein Kind nicht nur von uns, sondern wir lernen ja auch vom Kind! 1. Veränderungen annehmen...
04. Februar 2018
Wenn man nach seinen Stärken und Schwächen gefragt wird, ist man im ersten Augenblick meist überfragt und weiß nicht, was man antworten soll. So ähnlich geht es einem auch, wenn man sich fragt „Was kann ich als Mutter eigentlich?“ – was ich alles nicht kann, kommt mir dann leichter über die Lippen. Wo ich versage, was ich anders machen sollte oder wie ich gerne wäre… Was ich gut mache hingegen, ist auf der Arbeit eher messbar, als privat, zu Hause mit Karlito. Andererseits denke...
16. Januar 2018
Bist Du glücklich? Blöde Frage! Ja, die Frage aller Fragen, oder? Egal, in welcher Lebenslage. Neuer Job – bist du glücklich? Frisch verheiratet – bist du jetzt glücklich? Gerade entbunden – happy? Eine Mutter muss ja wohl glücklich sein, scheint hinter der Frage zu stecken. Kann man schließlich noch unglücklich sein, wenn man Kinder hat? Wer mich als Mutter fragt, ob ich glücklich bin, der möchte ein verklärtes Lächeln über mein Gesicht huschen sehen wenn ich von ganzem...
30. August 2017
Tja, klar, man wünscht sich ein Kind. Sehr sogar. Aber dann, wenn es da ist, bringt es einen auch manchmal zur Weißglut. Das Leben mit Kindern ist wie Achterbahn fahren. Es bringt viele kleine Höhepunkte und Meilensteine mit sich. Man freut sich riesig, wenn das Kind sich an kleinen Dingen erfreut (Ein- und Ausräumen von Tupperschüsseln), oder wieder etwas Neues lernt. Andererseits könnte man nur losschreien, wenn der Kleine zum 5.Mal den Wasserbehälter für die Einwegwaschlappen...